Produkte

Es weihnachtet sehr!

Tannenbaum Tipps sbm bayer kauf nordische tanne
Dez 2017

Welcher Weihnachtsbaum ist der Beste ?

Das Wichtigste auf einen Blick:
- Unterschiede der Tannenbäume
- Den passenden Weihnachtsbaum finden
- Tipps zum Baumkauf

Weihnachten und ein farbenfroh geschmückter Baum, das gehört einfach zusammen. Nur welche Tanne ist für wen geeignet? Und wie lässt sich die grüne Pracht am längsten frisch halten, ohne dass die Nadeln austrocknen? Lesen Sie unsere Tipps.

Oh Tannenbaum...

Egal ob mit Muskelkraft selbst geschlagen oder bequem im Fachmarkt gekauft – rund 30 Millionen Weihnachtsbäume zieren alle Jahre wieder die deutschen Wohnzimmer. Unangefochtener Favorit ist die Nordmann-Tanne. Sie hält sich lange auch bei Raumtemperaturen, zudem pieksen ihre Nadeln nicht. Bis zu zehn Jahre braucht ein Baum, um die prächtige Höhe von zwei Metern zu erreichen. Ihren Namen verdankt diese Tannenart übrigens nicht, wie viele glauben, ihrer nordischen Herkunft, sondern ihrem Entdecker: dem finnischen Botaniker Alexander von Nordmann, der den ultimativen Weihnachtsbaum um 1840 im Kaukasus aufspürte.


Welche unterscheide machen die einzelnen Bäume aus?


Das Angebot an Tannen ist groß und jede Art bietet ihre jeweiligen Vorzüge:

-       Nordmann-Tannen punkten mit weichen Nadeln und ihrer Haltbarkeit, sind jedoch etwas teurer.

-       Blaufichten sind wegen ihres herrlichen Duftes beliebt und halten sich ebenfalls lange im Wohnraum. Unangenehm sind allein die harten Nadeln.

-       Edel-Fichten begeistern mit ihrem dichten Wuchs und weicheren Nadeln, sie verbreiten einen leichten Zitrusduft im Raum.

-       Andere Fichtenarten werden oft preiswerter angeboten, nadeln aber teils sehr schnell.

Den passenden Weihnachtsbaum finden

Auf welchen Baum die persönliche Wahl auch fällt – in jedem Fall braucht er daheim etwas Zeit, um sich zu akklimatisieren. Dazu die Tanne erst für zwei bis drei Tage im Keller oder im kühlen Treppenhaus lagern, so kann sich das gute Stück an die Temperaturen gewöhnen. 

Ein Tipp: Schneiden Sie vor dem Aufstellen das untere Ende des Stamms neu an, bevor er im Weihnachtsbaumständer fixiert und mit frischem Wasser versorgt wird. Etwas Geduld ist dann beim Schmücken gefragt. Am besten gönnen Sie den Ästen ein paar Stunden Ruhe nach dem Entfernen des Transportnetzes, damit sie sich setzen können. So macht der grüne Weihnachtsbote über viele Tage, wenn nicht Wochen eine gute Figur.